Das Team – Nathalie Schaller, Geschäftsführung

2008

Nach dem ersten juristischen Staatsexamen hatte ich die Schnauze voll von Paragrafen und vom kleinen schwäbischen Städtchen Tübingen. Ich wollte raus in die Welt, Abenteuer erleben und einfach mal etwas anderes sehen. Dafür sorgt dann die Organisation „Youth with a Mission“, der ich mich für ein paar Monate anschloss und die Länder Australien, Kambodscha und Myanmar bereiste. Während meiner Zeit in Kambodscha erfuhr ich von dem Problem des Menschenhandels und lernte Frauen kennen, die aus der Zwangsprostitution befreit werden konnten. Die hoffnungslose Situation dieser Frauen, die oft schwer traumatisiert und ohne Ausbildung keine Chance auf einen Neustart im Leben haben, hat mich nicht mehr los gelassen. Ich kehrte mit dem Wunsch zurück nach Hause, solchen Frauen zu helfen.

2009-2012

In der Folgezeit zog ich nach Stuttgart, absolvierte dort erstmal mein juristisches Referendariat und das zweite Staatsexamen, arbeitet zuerst als Rechtsanwältin und dann als Rechtsreferentin in der Landesmedienanstalt von Baden-Württemberg. Ich heiratete meinen besten Freund Simon Schaller und bastelte gemeinsam mit ihm und der Münchner Modedesignerin Teresa Göppel-Ramsurn an einem Konzept für ein humanitäres Modelabel, das ehemaligen Zwangsprostituierten durch Ausbildung und Arbeit eine neue Perspektive bieten sollte. Als wir Drei über Umwege die indische Organisation CHAIIM kennen lernten, die sich bereits seit ein paar Jahren mit der Reintegration von Opfern von Menschenhandel beschäftigten, waren die perfekten Partner gefunden und es konnte losgehen:

2013

Das Geburtsjahr des humanitären Modelabels GLIMPSE. Nach monatelangen Vorbereitungen hing im Oktober 2013 die erste GLIMPSE-Kollektion auf dem Kleiderbügel und unser junges Mode StartUp sorget mit dem Slogan „Love Sells“ für Aufmerksamkeit.

2014

Weihnachten 2014 wurden mein Mann und ich Eltern einer Tochter.

2015

Im Jahr 2015 wurde ich für mein Engagement bei GLIMPSE mit der „Goldenen Bild der Frau“ ausgezeichnet. Seit Ende 2015 bin ich Vorsitzende des MADE FOR HUMANITY e.V. (vormals GLIMPSE e.V.).

2016

Im Juni 2016 habe ich meine Gründergeschichte im Rahmen eines TEDx Talks zusammen gefasst. Seit 2016 bin ich außerdem Testimonial für die Naturkosmetikmarke Dr. Scheller.

2017

Während GLIMPSE gewachsen ist, sind auch die persönlichen Anliegen von uns drei GLIMPSE-Gründern gewachsen. In den Möglichkeiten und Vorstellungen, welche Wege das Unternehmen auch in Zukunft gehen soll, stimmten wir als Gründer schließlich nicht mehr in allen Bereichen überein. Darum lösten wir konsequenterweise im Herbst 2017 GLIMPSE als gemeinsames Label auf und schlugen neue Wege ein.

Mein neuer Weg heißt [eyd]. Mit dem neuen humanitären Modelabel [eyd] will ich mich zusammen mit meinem Team und der indischen Partner-Organisation CHAIIM noch mehr auf die Hilfe für Opfer von Menschenhandel konzentrieren. Durch bewusst klare und minimalistische Designs ermöglicht [eyd] den Frauen einen tragbaren Arbeitsalltag und dem Kunden alltagstaugliche Mode mit klaren Werten. Die Mode von [eyd] verfolgt damit keinen Selbstzweck, sondern im Fokus der Marke steht stets: Enable Your Dressmaker.

Nathalie Schaller

Dr. Scheller-Anzeige mit Nathalie als Markenbotschafterin.

GLIMPSE Mode.

Nathalie bei "Die Goldene Bild der Frau".

Nathalie und Ramona bei "Die Goldene Bild der Frau".

"Die Goldene Bild der Frau"-Anzeige mit Nathalie als Markenbotschafterin.